Abgeordneter Jungclaus zu Besuch in Rehfelde

Simone Peter und Michael Jungclaus informieren sich vor Ort

Simone Peter und Michael Jungclaus informieren sich vor Ort

Simone Peter, die Bundesvorsitzende von Bündnis 90/ Die Grünen und Michael Jungclaus, Landtagsabgeordneter in Potsdam mit Wohnsitz in Neuenhagen erkundigten sich heute über den Planungsstand beim Bürgerenergieprojekt der Rehfelde EigenEnergie eG. Auch der Initiator des Treffens, Jan-Hinrich Glahr, der stellvertretende Bundesvorsitzende den Bundesverbands Windenergie, erkundigte sich nach dem „Rehfelder Weg der Energiewende“. Frau Moritz vom Projektentwickler Denker & Wulf und Bürgermeister Reiner Donath informierten über den Planungsfortschritt. Vorstand und Aufsichtsrat der Genossenschaft zeigten sich hoch erfreut über das Interesse. Sie Informierten die Politiker*innen über Erfolge, Projekte und Schwierigkeiten bei der Umsetzung der Energiewende in Rehfelde. Das Gespräch wurde ergänzt durch einen Ausflug an den geplanten Standort der Anlagen, wo sich die beiden auch über Eingriffe in Natur und Landschaftsbild durch das Vorhaben erkundigten.

Bürgermeister Reiner Donath verwies darauf, dass die geplanten Bürgerwindanlagen der Rehfelde EigenEnergie eG die lokale Wertschöpfung erhöhen werden. Auch das Amt Märkische Schweiz, zu dem die Gemeinde Rehfelde gehört, hat in Erwartung des Erfolgs der Energiewendeprojekte einen Anteil an dem Bürgerenergie-Unternehmen erworben. Die Mitglieder kommen überwiegend aus Rehfelde und Umgebung. Sie wünschen sich, dass Sie den Strom von den Windenergieanlagen künftig als Regionalstrom mit reduzierten Netznutzungskosten beziehen können. Ob allerdings die Oppositionsfraktion von Bündnis 90/ Die Grünen die Regierungskoalition in Berlin von der Notwendigkeit eines Regionalstromtarifs im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) überzeugen kann, blieb an diesem Tage offen.