Einweihung mit Rückenwind

Entspannte Stimmung beim Eröffnungsfest

Sonnenschein und Wind, Erbsensuppe und Bier, Kuchen und Kaffee erwarteten die Besucher auf dem Einweihungsfest der Rehfelde Eigenenergie auf dem Kranstellplatz an der Windenergieanlage.

Zur Inbetriebnahme der zwei 199 m hohen Nordex N117, 2,4 MW Windenergieanlagen auf dem Windfeld östlich von Werder und Zinndorf, einem Ortsteil der Gemeinde Rehfelde hatte alle Gemeindemitglieder Gelegenheit Windenergie hautnah zu erleben. Viele der 200 Genossenschaftsmitglieder, die gemeinsam in das Projekt investiert hatten, ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, die Anlage einmal zu betreten und die im Turmfuß integrierte Steuerungselektronik in Augenschein zu nehmen. Bürgermeister Rainer Donath und Vorstandsvorsitzender Bernd Bechly dankten allen Beteiligten, durch deren unerschrockenen Einsatz die Anlagen noch rechtzeitig genehmigt und errichtet werden konnten. Rainer Donath überreichte dafür eine Urkunde der Gemeinde.

Die Einweihung begleitete ein kräftiger Wind, der zeigte, dass die Genossenschaft in einen guten Standort investiert hat. Die Freiwillige Feuerwehr sicherte das Festzelt zuverlässig, so dass es sicher am Boden blieb und die geladenen Gäste sicher feiern konnten. Das Team der Betriebsführung der Denker & Wulf AG, zeigte einigen Feuerwehrmännern auch das innere der Anlage, denn im Havariefall müssen diese Hilfe leisten und Schaden von Dritten vermeiden helfen.

Auf der Internetseite unserer Gemeinde wurde über das Fest ausführlich berichtet: HIER

Lesen Sie dazu auch den Bericht der MOZ und schauen Sie sich den Beitrag des ODF an. Im letzteren wurde versehentlich die Investitionssumme vom 10 Mio. € auf 1,5 Mio. € verringert. Schön wär’s gewesen 🙂

Arrow
Arrow
Slider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.