Autor: hgr

Kommunale und bürgerschaftliche Energiewende vor den Toren Berlins

Rehfelde: „Energie-Kommune des Monats“

Unter diesem Titel veröffentlichte die Agentur für erneuerbare Energien die Auszeichnung der Gemeinde Rehfelde als Energie-Kommune des Monats.

Nachfolgend die Pressemitteilung der Agentur:

„Berlin 29. Januar 2019 – Auch im neuen Jahr haben sich die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Rehfelde in Brandenburg sowie die Kommune für die lokale Energiewende viel vorgenommen. Die 5.000 Einwohner zählende Gemeinde, die am Rande der Märkischen Schweiz liegt, plant eine Ladeinfrastruktur für Elektroautos und ein Nahwärmenetz mit Holzhackschnitzelanlage. Darüber hinaus verhandelt die Gemeinde über eine Erweiterung des Windparks. Die örtliche Genossenschaft Rehfelde-EigenEnergie beabsichtigt neue Solarstromanlagen zu installieren. „In Rehfelde arbeitet die Kommune mit vielen engagierten Bürgerinnen und Bürger für eine lokale, bezahlbare und klimafreundliche Energiewende Hand in Hand“, so Nils Boenigk, stellvertretender Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE), anlässlich der Bekanntgabe der Energie-Kommune des Monats.

Wirtschaftsdelegation aus Südkorea in Rehfelde

Auf Einladung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie war eine südkoreanische Wirtschaftsdelegation einige Tage in Berlin und Brandenburg unterwegs. Sie informierten sich über die Energiewende in Deutschland, insbesondere über die Akzeptanz in der Öffentlichkeit und die Bürgerbeteiligung. In Rehfelde besuchten die Gäste aus Korea zunächst den Windpark. Dann wurde von unserem Klimamanager René Tettenborn ein Vortrag über den „Rehfelder Weg der Energiewende“  und von unserem Genossenschaftsvorsitzenden Bernd Bechly ein Vortrag über die Entwicklung der Genossenschaft gehalten. Anschließend konnten von beiden Dozenten viele Fragen der Gäste beantwortet werden. Leider reichte die Zeit nicht, um mit den koreanischen Fachleuten mehr ins Gespräch zu kommen. Wir erfuhren jedoch, dass die Entwicklung erneuerbarer Energien in Korea noch ganz am Anfang stehen soll. Weitere Informationen finden

Aufsichtsrat neu besetzt

Unser Aufsichtsratsvorsitzender Viktor A. Porodjuk ist aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten. Dies hat er uns in einem Schreiben vom 20.11.2018 mitgeteilt. Wir bedauern das sehr, zumal Viktor sich als einer der ersten Aktivisten hier in Rehfelde für die erneuerbaren Energien eingesetzt hat. Er ist Mitbegründer von Arbeitskreis und Genossenschaft. Natürlich akzeptieren wir seine Entscheidung und sprechen ihm für die langjährige ehrenamtliche Arbeit unseren herzlichen Dank aus. Wir wünschen ihm alles Gute und baldige Gesundung.

Der Aufsichtsrat hat in einer gemeinsamen Sitzung von Aufsichtsrat und Vorstand am 12.12.2018 Torsten Mertinkat zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt. Die weitere Funktionsverteilung im Aufsichtsrat:

  • Heinz Kuflewski, stellvertretender Vorsitzender
  • Thomas Bosse, Schriftführer
  • Matthias Gräf, stellvertretender Schriftführer

7. Generalversammlung der Rehfelde-EigenEnergie eG

Zur inzwischen 7. Generalversammlung hatte der Vorstand der Rehfelde-EigenEnergie für den 21. Juni 2018 in den Saal der Gaststätte „Zur alten Linde“ in Rehfelde geladen. Der Vorstand gibt den Lagebericht und stellt den Jahresabschluss vor, darüber hinaus war lt. Satzung der Aufsichtsrat neu zu wählen.

Der Vorstandsvorsitzende Bernd Bechly stellte den Lagebericht der Genossenschaft vor und erläuterte den Jahresabschluss 2017. Er konnte auf ein für die Genossenschaft sehr erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken, sind doch die zwei Windräder und eine Photovoltaik-Anlage in Betrieb gegangen.

Sonne liefert Strom für die KiTa Fuchsbau

Technik, die von jung bis alt begeistert

Über die Fertigstellung der Photovoltaikanlage (PVA) auf dem Neubau unseres Kindergartens „Fuchsbau“ in Rehfelde hatten wir HIER und in unserem Info-Brief 4/2017 schon berichtet. Die E.DIS Netz GmbH hat nun die Zähler geliefert und gemeinsam mit der Fa. Elektro-Lehradt aus Werneuchen installiert und die gesamte Anlage in Betrieb gesetzt. Seit dem 20.12.2017 ist die PVA am Netz und kann Strom liefern.

Für die Einweihung hatten die Kinder ein Liedchen eingeübt und den zahlreichen Gästen vorgetragen. Der Bürgermeister überreichte Urkunden an den Vorstand der Genossenschaft und die Leiterin der KiTa. Und schließlich durfte der kleine Oskar aus der Kindergruppe mit dem Roten Schalter die PVA einschalten. Lesen Sie den ausführlichen Artikel der Märkischen Oderzeitung vom 21.12.2017 HIER.

Thementag: Diskussion über die zukünftige Entwicklung

Der Thementag des Arbeitskreises Rehfelde-EigenEnergie am 27. Oktober 2017 war ein voller Erfolg, sowohl was die Teilnehmerzahl betrifft, als auch die intensive Diskussion der Themen. Es hatten sich an diesem Nachmittag 18 Bürger, Mitglieder aus dem Arbeitskreis, Genossenschaftsmitglieder und Interessenten aus Rehfelde und der Region eingefunden, um zu beraten, welche Themen und Projekte die Genossenschaft und der Arbeitskreis abgestimmt mit der Gemeinde im Rahmen des Kommunalen Energiekonzeptes angehen sollten. Auch Kooperationen mit Kommunen und anderen Energiegenossenschaften wurden angesprochen

Fertige Pläne sind allerdings noch nicht entstanden, dazu bedarf es weiterer Recherchen und Abstimmungen, aber es gab viele Hinweise und Ideen,

Photovoltaikanlage KiTa Fuchsbau fertig

Neue Photovoltaikanlage versorgt KiTa mit Sonnenstrom

Heute kommt wieder eine schöne Nachricht aus der Genossenschaft. Mit der technischen Abnahme der Photovoltaikanlage (PVA) auf Dach des Neubaus der Kindertagsstätte Fuchsbau in Rehfelde wurde am 19.10.2017 offiziell die Fertigstellung der Anlage und die fachgerechte Einbindung in die Blitzschutzanlage des Daches bestätigt. Die PVA wurde von der Polarys GmbH Torgelow errichtet, die Blitzschutzanlage von der Fa. Elektro-Boss aus Fredersdorf.

Die PVA hat eine Nennleistung von 77,74 kWp und ist damit größer als unsere erste PVA mit 56,6 kWp, die auf dem Turnhallendach der Rehfelder Grundschule errichtet wurde. Der erzeugte Strom wird vorrangig in der KiTa verbraucht.

Journalisten aus Osteuropa in Rehfelde

Gute Laune im Gepäck: Gäste aus Osteuropa

13.09.2017: Schon zum zweiten Mal besuchte eine Gruppe von Journalisten aus Osteuropa Rehfelde, um sich über die Projekte der Genossenschaft Rehfelde-EigenEnergie und das Kommunale Energiekonzept der Gemeinde zu Informieren. Auf ihrer dreitägigen Rundreise, betreut von Mitarbeitern der adelphi research gemeinnützige GmbH, machten sie einen Vormittag lang Station in Rehfelde. Heinz Kuflewski und Helmut Grützbach stellten sich nach einem informativen Vortrag den zahlreichen Fragen der Gäste. Fragen zur Genossenschaft und zum Energiekonzept der Gemeinde konnten leicht beantwortet werden, bei den Fragen zur deutschen Gesetzgebung, dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz EEG, war das schon komplizierter, offensichtlich aber erfolgreich, denn ein erster umfangreicher Artikel ist HIER bereits erschienen. Eine Zusammenfassung auf Deutsch von Jennifer Kuflewski liefern wir nachfolgend:

„Chcesz wiedzieć, czy polubisz Energiewende? Jedź do Rehfelde“

Willst du wissen, ob du die „Energiewende“ gern gewinnst? Geh nach Rehfelde

Einweihung Bürgerwindpark Rehfelde

Die Rehfelde-EigenEnergie lädt gemeinsam mit dem Projektpartner Denker & Wulf AG zur Einweihung des Bürgerwindparks Rehfelde am 15. September 2017 von 15 – 17 Uhr in das Windeignungsfeld 26 ein. Die Detail zu Ort und Programm finden Sie auf der Ankündigung HIER.