Kategorie: Aus der Genossenschaft

Kommunale und bürgerschaftliche Energiewende vor den Toren Berlins

Rehfelde: „Energie-Kommune des Monats“

„Auch im neuen Jahr haben sich die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Rehfelde in Brandenburg sowie die Kommune für die lokale Energiewende viel vorgenommen. Die 5.000 Einwohner zählende Gemeinde, die am Rande der Märkischen Schweiz liegt, plant eine Ladeinfrastruktur für Elektroautos und ein Nahwärmenetz mit Holzhackschnitzelanlage. Darüber hinaus verhandelt die Gemeinde über eine Erweiterung des Windparks. Die örtliche Genossenschaft Rehfelde-EigenEnergie beabsichtigt neue Solarstromanlagen zu installieren. In Rehfelde arbeitet die Kommune mit vielen engagierten Bürgerinnen und Bürger für eine lokale, bezahlbare und klimafreundliche Energiewende Hand in Hand“, so Nils Boenigk, stellvertretender Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE), anlässlich der Auszeichnung von Rehfelde als Energie-Kommune des Monats (Pressemitteilung der AEE v. 29.01.2019).

Aufsichtsrat neu besetzt

Unser Aufsichtsratsvorsitzender Viktor A. Porodjuk ist aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten. Dies hat er uns in einem Schreiben vom 20.11.2018 mitgeteilt. Wir bedauern das sehr, zumal Viktor sich als einer der ersten Aktivisten hier in Rehfelde für die erneuerbaren Energien eingesetzt hat. Er ist Mitbegründer von Arbeitskreis und Genossenschaft. Natürlich akzeptieren wir seine Entscheidung und sprechen ihm für die langjährige ehrenamtliche Arbeit unseren herzlichen Dank aus. Wir wünschen ihm alles Gute und baldige Gesundung.

Der Aufsichtsrat hat in einer gemeinsamen Sitzung von Aufsichtsrat und Vorstand am 12.12.2018 Torsten Mertinkat zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt. Die weitere Funktionsverteilung im Aufsichtsrat:

  • Heinz Kuflewski, stellvertretender Vorsitzender
  • Thomas Bosse, Schriftführer
  • Matthias Gräf, stellvertretender Schriftführer

7. Generalversammlung der Rehfelde-EigenEnergie eG

Zur inzwischen 7. Generalversammlung hatte der Vorstand der Rehfelde-EigenEnergie für den 21. Juni 2018 in den Saal der Gaststätte „Zur alten Linde“ in Rehfelde geladen. Der Vorstand gibt den Lagebericht und stellt den Jahresabschluss vor, darüber hinaus war lt. Satzung der Aufsichtsrat neu zu wählen.

Der Vorstandsvorsitzende Bernd Bechly stellte den Lagebericht der Genossenschaft vor und erläuterte den Jahresabschluss 2017. Er konnte auf ein für die Genossenschaft sehr erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken, sind doch die zwei Windräder und eine Photovoltaik-Anlage in Betrieb gegangen.

Photovoltaikanlage KiTa Fuchsbau fertig

Neue Photovoltaikanlage versorgt KiTa mit Sonnenstrom

Heute kommt wieder eine schöne Nachricht aus der Genossenschaft. Mit der technischen Abnahme der Photovoltaikanlage (PVA) auf Dach des Neubaus der Kindertagsstätte Fuchsbau in Rehfelde wurde am 19.10.2017 offiziell die Fertigstellung der Anlage und die fachgerechte Einbindung in die Blitzschutzanlage des Daches bestätigt. Die PVA wurde von der Polarys GmbH Torgelow errichtet, die Blitzschutzanlage von der Fa. Elektro-Boss aus Fredersdorf.

Die PVA hat eine Nennleistung von 77,74 kWp und ist damit größer als unsere erste PVA mit 56,6 kWp, die auf dem Turnhallendach der Rehfelder Grundschule errichtet wurde. Der erzeugte Strom wird vorrangig in der KiTa verbraucht.

Einweihung mit Rückenwind

Entspannte Stimmung beim Eröffnungsfest

Sonnenschein und Wind, Erbsensuppe und Bier, Kuchen und Kaffee erwarteten die Besucher auf dem Einweihungsfest der Rehfelde Eigenenergie auf dem Kranstellplatz an der Windenergieanlage.

Zur Inbetriebnahme der zwei 199 m hohen Nordex N117, 2,4 MW Windenergieanlagen auf dem Windfeld östlich von Werder und Zinndorf, einem Ortsteil der Gemeinde Rehfelde hatte alle Gemeindemitglieder Gelegenheit Windenergie hautnah zu erleben. Viele der 200 Genossenschaftsmitglieder, die gemeinsam in das Projekt investiert hatten, ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, die Anlage einmal zu betreten und die im Turmfuß integrierte Steuerungselektronik in Augenschein zu nehmen. Bürgermeister Rainer Donath und Vorstandsvorsitzender Bernd Bechly dankten allen Beteiligten, durch deren unerschrockenen Einsatz die Anlagen noch rechtzeitig genehmigt und errichtet werden konnten. Rainer Donath überreichte dafür eine Urkunde der Gemeinde.

Energie aus Rehfelde

Mitglied Heinz Kuflewski im Belgischen Fernsehen

Rehfelde ist ein energiereicher Ort. Die Energie der Einwohner in Rehfelde ist ansteckend. Gemeinsam -manchmal auch mit Unterstützung der Gemeindeverwaltung- organisieren die Bürger spannende politische, kulturelle und sportliche Veranstaltungen.

Das macht Rehfelde attraktiv. Auch die Mitglieder der Rehfelde EigenEnergie eG sind Teil dieser Rehfelder Schaffenskraft. Erst haben wir gemeinsam den Rehfelder Weg der Energiewende entwickelt. Jetzt setzen wir ihn in Partnerschaft mit der Gemeindeverwaltung Schritt für Schritt in die Realität um. Über den Stand der Umsetzung haben wir kürzlich mal wieder in unserem Infobrief berichtet, der natürlich auch hier online gelesen werden kann.

Neumitglieder zahlen „Eintrittsgeld“

Seit der Inbetriebnahme der Windenergieanlagen müssen Neumitglieder ein Eintrittsgeld entrichten

In der 6. gemeinsamen Sitzung von Aufsichtsrat und Vorstand am 02.06.17 wurde über das Erheben eines „Eintrittsgeldes“ beim Eintritt von neuen Genossenschaftsmitgliedern ausführlich diskutiert. Grundlage dafür ist die Satzung §3 Abs. (4) und §35 Abs. (9).

Beton für die Fundamente

Fundament 1 beim Betonieren

21. Februar 2017: In der 8. KW beginnt nun endlich das Gießen der Fundamente. Wegen der langen Frostperiode konnte kein Beton hergestellt werden, die Zuschlagstoffe waren eingefroren, so die Auskunft von der Bauleitung. Das Fundament der WEA 1 war binnen eines Tages fertig. In KW 9 ist das Fundament der zweiten Windenergieanlage dran. Es ist zu hoffen, dass kein weiterer Frosteinbruch kommt und die eingetretene Verzögerung von den Bauleuten zügig aufgeholt wird.

Parallel zum Bau der Fundamente wird mit der Vorbereitung der Zufahrten von der B!/B5 zum Windfeld für die Turmteile begonnen.

Das ODF – Fernsehen für Ostbrandenburg war vor Ort und wird demnächst wieder einen Bericht ausstrahlen.

Interesse an Investition in Wind

WEA in Riesa

Ausblick aus Windenergieanlage. Schon bald Realität?!

Die Möglichkeit für Genossenschaftsmitglieder, sich an der lokalen Erzeugung erneuerbarer Energie aus Wind zu beteiligen stößt auf wachsendes Interesse. Vorstand, Aufsichtsrat und Arbeitskreismitglieder erlebten dies auf mehreren Abendveranstaltungen, bei denen sie das Projekt auch in den umliegenden Gemeinden vorstellten. Mit Erfolg: Die Mitgliederzahl ist von 180 auf über 200 Mitglieder angewachsen. Darüber hinaus haben langjährige Mitglieder zusätzliche Anteile erworben und ihre Bereitschaft bekundet, der Genossenschaft zu Umsetzung des Projekts Geld zu leihen. Nun hat die Genossenschaft auf der Basis von vorläufigen Interessenbekundungen der Mitglieder einen ersten Meilenstein in der Finanzierung erreicht: Das Mindest-Eigenkapital, das von der finanzierenden Bank für den Kauf des 10 Millionen-Euro-Projektes verlangt wird, ist erreicht.

Bagger sind los, Anschluss steht bereit!

Baustraße mit Geoflies

Baustraße mit Geovlies

Der Baubeginn für zwei Windenergieanlagen in Rehfelde ist in der letzten Woche erfolgt. Gleichzeitig erhielt das Projekt der Rehfelde-EigenEnergie eine verbindliche Netzanschlusszusage. Im Windfeld 26 östlich von Zinndorf hat ein Tiefbauunternehmen im Auftrag der Denker & Wulf AG mit den Wegebauarbeiten begonnen. Für die zwei 199 m hohen Windenergieanlagen werden die beiden Standorte auf dem Acker dem Bauverkehr zugänglich gemacht. Der ambitionierte Zeitplan erforderte, noch in diesem Jahr mit dem Bau zu beginnen. Jeder Tag ohne Frost, an dem der Wegebau fortgesetzt werden kann, hilft uns bzw. der beauftragten Tiefbaufirma rechtzeitig fertig zu werden.