Kategorie: Aus der Presse

Journalisten aus Osteuropa in Rehfelde

13.09.2017: Schon zum zweiten Mal besuchte eine Gruppe von Journalisten aus Osteuropa Rehfelde, um sich über die Projekte der Genossenschaft Rehfelde-EigenEnergie und das Kommunale Energiekonzept der Gemeinde zu Informieren. Auf ihrer dreitägigen Rundreise, betreut von Mitarbeitern der adelphi research gemeinnützige GmbH, machten sie einen Vormittag lang Station in Rehfelde. Heinz Kuflewski und Helmut Grützbach stellten sich nach einem informativen Vortrag den zahlreichen Fragen der Gäste. Fragen zur Genossenschaft und zum Energiekonzept der Gemeinde konnten leicht beantwortet werden, bei den Fragen zur deutschen Gesetzgebung, dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz EEG, war das schon komplizierter, offensichtlich aber erfolgreich, denn ein erster umfangreicher Artikel ist HIER bereits erschienen. Eine Zusammenfassung auf Deutsch von Jennifer Kuflewski liefern wir nachfolgend:

„Chcesz wiedzieć, czy polubisz Energiewende? Jedź do Rehfelde“

Willst du wissen, ob du die „Energiewende“ gern gewinnst? Geh nach Rehfelde

Energie aus Rehfelde

Mitglied Heinz Kuflewski im Belgischen Fernsehen

Rehfelde ist ein energiereicher Ort. Die Energie der Einwohner in Rehfelde ist ansteckend. Gemeinsam -manchmal auch mit Unterstützung der Gemeindeverwaltung- organisieren die Bürger spannende politische, kulturelle und sportliche Veranstaltungen.

Das macht Rehfelde attraktiv. Auch die Mitglieder der Rehfelde EigenEnergie eG sind Teil dieser Rehfelder Schaffenskraft. Erst haben wir gemeinsam den Rehfelder Weg der Energiewende entwickelt. Jetzt setzen wir ihn in Partnerschaft mit der Gemeindeverwaltung Schritt für Schritt in die Realität um. Über den Stand der Umsetzung haben wir kürzlich mal wieder in unserem Infobrief berichtet, der natürlich auch hier online gelesen werden kann.

Windenergieanlagen am Netz

Eigener Strom fließt

Heute um 14:40 Uhr war es soweit, die endgültige Zuschaltung unserer Windenergieanlagen an das Netz der E.DIS AG. Der Netzanschluss wurde fertiggestellt und das Equipment in der Übergabestation gemeinsam von Technikern der E.DIS AG und der Denker& Wulf AG zugeschaltet. Die formelle Inbetriebnahme war noch im Juni angemeldet worden. Jetzt  wurden von Nordex die Generatoren angefahren und die üblichen Prüfungen im Realbetrieb vorgenommen. Dann laufen die Windmühlen im vollen Betrieb, vorausgesetzt, der Wind weht auch in voller Stärke.

WEA 2 ist komplett montiert

21.06.2017: In dieser Woche wurde nun auch die WEA2 komplettiert, die beiden Stahlrohre wurden aufgezogen, die Gondel aufgesetzt und der Rotor am Boden montiert und ebenfalls aufgezogen. So ein Aufziehen von Lasten mit dem Riesenkran dauert 5 – 8 Minuten für kleinere Teile von Montagematerial, jedoch für größere Teile wie das Stahlrohr schon mal eine reichliche Stunde.

Auch Stahlbetonturm 2 ist fertig

Moderne Technik und solides Handwerk Hand in Hand

27.03.2017: Nun ist auch der Betonturmteil der WEA 2 fertig montiert worden. Die Bautruppe zieht weiter zum nächsten Windfeld. Der Bürgermeister von Rehfelde Reiner Donath besuchte gemeinsam mit dem Energiemanager René Tettenborn die Baustelle, um sich vom Fortgang der Arbeiten selbst zu überzeugen.

Bis es soweit war, mussten auch für diesen Turm die einzelnen Segmente zu stabilen Ringen zusammengefügt und die einzelnen Ringe aufgesetzt werden. Die Kollegen, die oben jeden Ring genau einzupassen hatten, wurden per Kran auf eine Plattform gehoben. Der letzte Ring ist als Adapter für die Aufnahme der Stahlspannseile ausgebildet, die in der folgenden Bauphase eingebaut und mit dem Fundament verspannt werden.

Symbolischer erster Spatenstich

Pressefoto: Erster Spatenstich

Für die Photografen wurde ordentlich Sand geschaufelt

24.01.2017: An diesem Tag hatte die Genossenschaft die regionale Presse und das Fernsehen ODF auf die Baustelle zum symbolischen ersten Spatenstich eingeladen. So konnten man sich vor Ort über das Bauvorhaben informieren und auch mit den Bauleuten reden.

Die Märkische Oderzeitung (MOZ) berichtete in ihrer Donnerstagsausgabe HIER.

Das ODF-TV in seiner Abendsendung noch am Mittwoch HIER.

Der BAB Lokalanzeiger berichtete am 26.01.2017 HIER

Lokale Energie für die Region: „Rehfelder Tarif“

Ausschnitt vom Artikel in der SRB (S.4)

Ausschnitt vom Artikel in der SRB (S.4)

Die Märkische Oder Zeitung titelt „Erster Strom im Sommer 2017“, die Zeitung SRB einfach „Start frei!“. Die Presse würdigt die Genehmigung unserer beiden Windenergieanlagen in zahlreichen Artikeln. In dem SRB-Artikel ist zu lesen „Es ist geschafft! Die Genehmigung zum Bau von zwei Windenergieanlagen in Rehfelde für die Rehfelde-EigenEnergie eG nach dem Bundes-Immission-Schutz-Gesetz (BImSchG) wurde vom Landesamt für Umwelt am 19. Oktober 2016 erteilt“. Auch die Energie-Fachpresse berichtet. „Windpark Werder-Zinndorf kann verdichtet werden“, schreibt das Magazin Sonne, Wind und Wärme in seiner Online-Ausgabe.

Grüne Bundestagsabgeordnete macht Station in Rehfelde

Annalena Baerbock und Helmut Grützbach an der Energieanzeige der Solaranlage

Annalena Baerbock und Helmut Grützbach an der Energieanzeige der Solaranlage

Die klimapolitische Sprecherin der Bündnisgrünen im Bundestag, Annalena Baerbock besuchte im Rahmen ihrer Sommertour die Genossenschaft Rehfelde-EigenEnergie eG. Sie Informierte sich bei Bürgermeister Reiner Donath über die Vorhaben der Gemeinde, Energie einzusparen. Außerdem fragte Sie nach dem Planungsstand für die zwei Bürgerwindanlagen.

Wer den Wind erntet

Bildschirmfoto des Berichts in der Zeitung "Wer Wind erntet"

Bildschirmfoto des Berichts in der Zeitung „Wer Wind erntet“

Die Fachagentur Windenergie an Land hat bundesweit nach Beispielen für kommunale Windprojekte gesucht. In Brandenburg ist sie bei der Rehfelde EigenEnergie eG fündig geworden. Gleich auf der zweiten Seite der sehr empfehlenswerten Publikation „Wer den Wind erntet – Zwölf gute Beispiele für kommunale Windprojekte“ ist unserer Genossenschaft ein Artikel gewidmet.