FAQ – RGF

Regelmäßig Gestellte Fragen

Wenn Sie eine Frage haben, die hier nicht beantwortet wurde, kontaktieren Sie uns! Schreiben Sie uns eine E-Mail an info@Rehfelde-EigenEnergie.de.

Um Ihnen den Überblick zu erleichtern, haben wir die Fragen unter den Überschriften GRUNDSÄTZLICHES, MITGLIED WERDEN, MITGLIEDSRECHT, STEUERN und AKTIVITÄTEN zusammengefasst:

 

Grundsätzliches

GRUNDSÄTZLICHES: Warum mit einer Genossenschaft und nicht mit einer AG oder GmbH?
Wir haben uns für die Genossenschaft entschieden, weil sie die ideale Rechtsform ist, um unsere Ziele demokratisch zu verwirklichen: Jedes Mitglied der Genossenschaft hat eine Stimme, unabhängig von der Höhe seiner oder ihrer Anteile. . Das heißt also, dass jedes Mitglied in gleicher Weise an den grundlegenden Entscheidungen beteiligt ist, ganz egal, wie viel Geld es in die Genossenschaft einbringt. Ein– und Austritte sind bei Genossenschaften – anders als bei anderen Rechtsformen – ohne großen Aufwand und Kosten möglich. Dadurch können problemlos auch viele kleine Anteilseigner beteiligt werden.
Jedes Mitglied hat Stimmrecht in der Generalversammlung der Rehfelde-EigenEnergie eG. Damit hat es aktives und passives Wahlrecht bei der Wahl des Aufsichtsrats der Genossenschaft, es kann über die Verwendung von Gewinnen und ggf. den Umgang mit Verlusten entscheiden und ist bei allen richtungsweisenden Entscheidungen über die Rehfelde-EigenEnergie eG beteiligt, die in der Generalversammlung getroffen werden. Jedes Mitglied hat außerdem natürlich das Recht, an der Gewinnausschüttung teilzunehmen. Weiterhin sind alle Mitglieder verpflichtet, der Rehfelde-EigenEnergie eG jede Änderung ihrer Anschrift und E-Mail-Adresse mitzuteilen.
Alle Rechte und Pflichten der Mitglieder der Rehfelde-EigenEnergie eG lassen sich detailliert in der Satzung der Rehfelde-EigenEnergie eG nachlesen.

GRUNDSÄTZLICHES: Was bedeutet »eG«?
„eG“ steht für „eingetragene Genossenschaft“. Die Genossenschaft Rehfelde-EigenEnergie eG wurde im November 2012 gegründet und ist im Genossenschaftsregister des Amtsgerichts in Frankfurt/O unter der Nummer GnR 235 FF eingetragen.

GRUNDSÄTZLICHES: Welche Vorteile bringt eine Mitgliedschaft in unserer Genossenschaft?
1. Jedes Mitglied hat die Chance, sich an der Entwicklung und den Entscheidungen in unserer Gemeinschaft zu beteiligen.
2. Weiterhin gibt es wirtschaftliche Vorteile:
Für die das eingelegte Geld gibt es eine Rendite, die laut Genossenschaftsgesetz (§21a) verzinst werden kann. Unsere Genossenschaft hat in der Satzung 2,5 % festgelegt.
Durch den Betrieb genossenschaftseigener Energieanlagen soll der Bezug von preiswerter und 100% erneuerbarer Elektrizität erreicht werden.

 

Mitglied werden

MITGLIED WERDEN: Wer kann in unserer Genossenschaft Mitglied werden?
Nach unserer Satzung kann jede geschäftsfähige Person, die mit den Zielen unserer Genossenschaft einverstanden ist, Mitglied werden. Weiterhin können sich sowohl juristische Personen (also sowohl Firmen, Vereine , Gesellschaften usw. als auch Gewerbebetriebe) der Genossenschaft anschließen. Der Wohnort der Person bzw. der Firmensitz spielt keine Rolle. 90% unserer Mitglieder sind aus Rehfelde und der weiteren Umgebung zwischen Eberswalde, Frankfurt/Oder, Berlin und Potsdam.

MITGLIED WERDEN: Was kostet die Mitgliedschaft in der Genossenschaft?
Die Mindesteinlage (so genannter „Geschäftsanteil“) beträgt € 250 € pro Mitglied. Es steht aber jedem potentiellen Mitglied offen, mit mehreren Anteilen einzusteigen bzw. später hinzuzukaufen, wenn der Vorstand der Genossenschaft zustimmt. Die Zeichnung weiterer Anteile ist durch Beschluss des Aufsichtsrates und des Vorstandes in gemeinsamer Sitzung vom 02.06.2017 vorerst ausgesetzt.

MITGLIED WERDEN: Wie werde ich Mitglied der Genossenschaft ?
Sie können sich das Formular Beitrittserklärung von dieser Webseite herunterladen und sie entweder elektronisch oder per Post an unsere Adresse schicken: Rehfelde-Eigenenergie eG, Elsholzstr. 6, 15345 Rehfelde bzw. vorstand@rehfelde-eigenenergie.de. Der Vorstand nimmt dann Kontakt mit Ihnen auf.

 

Mitgliedsrecht

MITGLIEDSRECHT: Ist das Stimmrecht abhängig vom eingezahlten Kapital?
Nein. Jedes Genossenschaftsmitglied der Rehfelde-EigenEnergie eG hat eine Stimme, unabhängig von der Höhe seines eingebrachten Kapitals. Wer 250 Euro einzahlt, hat eine Stimme. Wer 250.000 Euro einzahlt, auch.
Wird verhindert, dass große Investoren die Genossenschaft dominieren oder gar übernehmen?
Ja. Kein Investor kann mit viel Kapital unsere Genossenschaft dominieren oder sogar übernehmen, denn davor schützt uns unsere Rechtsform. Auch ein Investor, der große Summen beiträgt, hat in unserer Generalversammlung nur eine Stimme, genau wie jedes andere Mitglied auch.

MITGLIEDSRECHT: Was passiert mit Gewinnen und Verlusten der Rehfelde-EigenEnergie eG ?
Über die Gewinnaufteilung und den Umgang mit möglichen Verlusten entscheidet die Generalversammlung der Rehfelde-EigenEnergie eG, in der jedes Mitglied stimm-berechtigt ist.
Sollte die Rehfelde-EigenEnergie eG Verluste machen, gibt es verschiedene Möglichkeiten für den Umgang damit. Einerseits wird in der Genossenschaft eine Rücklage aus den Gewinnen gebildet, um Verluste auszugleichen. Darüber hinaus hat die Generalversammlung der Rehfelde-EigenEnergie eG auch das Recht zu beschließen, dass die Geschäftsanteile der Mitglieder zur Deckung der Verluste verwendet werden. Eine über die Geschäftsanteile hinausgehende Nachschusspflicht für die Mitglieder gibt es nicht. Das bedeutet, dass jedes Mitglied maximal mit der von ihm als Geschäftsanteil in die Genossenschaft eingebrachten Summe haftet.

MITGLIEDSRECHT: Hafte ich als Genossenschaftsmitglied mit meinem Privatvermögen?
Nein. In unserer Satzung ist die sogenannte Nachschusspflicht für Mitglieder ausgeschlossen. Jedes Mitglied haftet also maximal mit seinen Geschäftsanteilen, darüber hinaus nicht.

MITGLIEDSRECHT: Kann ich meine Genossenschaftsanteile wieder kündigen oder verkaufen?

Ja. Jedes Mitglied kann mit einer einjährigen Frist seine Mitgliedschaft frühestens zwei Jahre nach Eintritt kündigen und hat dann Anspruch auf Auszahlung seines Genossenschaftsguthabens. Diese Fristen sind wichtig für die Handlungsfähigkeit der Genossenschaft.

 

Steuern

STEUERN: Wie werden Genossenschaftsanteile steuerlich behandelt?
Der Kauf von Genossenschaftsanteilen kann steuerlich nicht geltend gemacht werden. Die Zinsen aus den Genossenschaftsanteilen und Gewinnausschüttungen sind als Einkommen in der Steuererklärung mit aufzunehmen.

STEUERN: Versteuert die Rehfelde-EigenEnergie eG meine Auszahlungen?
Alle Zahlungen der Rehfelde-EigenEnergie eG aus Gewinn und Zinsen erfolgen ohne Abzug der sog. Abgeltungsteuer bzw. des Solidaritätszuschlages. Sie sind in der Einkommenssteuererklärung zu versteuern.

STEUERN: Gibt es eine Spendenbescheinigung für Spenden an die Rehfelde-EigenEnergie eG?
Nein, die Rehfelde-EigenEnergie eG ist als Genossenschaft nicht gemeinnützig und kann deshalb keine Spendenbescheinigungen ausstellen.

 

Aktivitäten

AKTIVITÄTEN: Welches Stimmrecht habe ich in der Genossenschaft?
Grundsätzlich gilt für Genossenschaften „ein Kopf – eine Stimme“. Also unabhängig von der Höhe der Einlage hat jedes Mitglied die gleichen Rechte. Die Höhe der Einlage bestimmt lediglich den Gewinn, den ein Mitglied aus der Mitgliedschaft in der Genossenschaft ziehen kann.

AKTIVITÄTEN: Wie erfahre ich, was in der Genossenschaft vorgeht ?
Jedes Jahr findet satzungsgemäß mindestens eine Generalversammlung statt, zu der alle Mitglieder rechtzeitig eine Einladung erhalten.
Wir schicken Ihnen auch gern per Post unseren Aktuellen Flyer. Sie können sich diesen allerdings auch unkompliziert von dieser Webseite herunterladen und ausdrucken.
In unregelmäßigen Abständen veröffentlicht die Genossenschaft „Infobriefe“ über die aktuelle Lage der Projekte, Gesetzesinitiativen und –änderungen, Finanzangebote, Neuigkeiten aus dem Energiesektor und ähnliches mehr. Die Mitglieder bekommen diese Infobriefe elektronisch zugeschickt. Ältere Infobriefe können Sie jederzeit im Archiv auf dieser Webseite finden und ausdrucken.

AKTIVITÄTEN: Wie kann ich mich aktiv mit meinen Ideen in die Genossenschaft einbringen?
Nehmen Sie an den Sitzungen des Arbeitskreises Eigenenergie (AKrEE) teil – alle 14 Tage. Termine siehe Kalender des Arbeitskreises.