Infobrief 2/2018

Liebe Mitglieder der Rehfelde-EigenEnergie eG,

wir berichten in diesem InfoBrief ausschließlich über die 7. Generalversammlung der Rehfelde-EigenEnergie eG vom 21. Juni 2018.

____________________________
Generalversammlung der Genossenschaft

Gradmesser für die Generalversammlung der Rehfelde EigenEnergie eG

Zur Generalversammlung konnte der Aufsichtsratsvorsitzende Viktor Porodjuk 55 Mitglieder begrüßen, die zudem noch 29 Vertretungs-Vollmachten vorlegten. Damit war mit 37 % die vorgeschriebene Mindestteilnehmerzahl von 25 % reichlich überschritten.

Lagebericht des Vorstands

Der Vorstandsvorsitzende Bernd Bechly stellte den Lagebericht der Genossenschaft vor und erläuterte den Jahresabschluss 2017. Aus dem Lagebericht sind die Zahlen zur Energieproduktion der beiden Windräder interessant:

  • 2017: 6.107.119 kWh (∑ 3.768 t CO2-Emission vermieden!)
  • 2018: 6.970.728 kWh (05/2018) à Prognose 2018: 13.824.486 kWh

Wir haben damit im Vergleich zur Prognose schon Ende Mai die 50 % – Marke überschritten.
Die gesamte Stromerzeugung erreichte im Jahr 2017 folgende Werte (PVA KiTa ab 20.12.017 in Betrieb):

  • PV Turnhalle: 50.655 kWh; PV KiTa: 169 kWh; WEA: 6.107.119 kWh

    Der Vorstand legte die Resultate von Arbeit und Investitionen vor

Bernd Bechly berichtete auch über die umfangreichen Arbeiten, die durch die neue Datenschutzgrundverordnung erforderlich wurden und sich auf unsere Webseite und die interne Organisation auswirken. Für unsere Mitglieder sind folgende Punkte zur Behandlung ihrer Daten besonders wichtig:

  • Erfassen
    • WEB-Seite ohne Protokollierung der Besucher (keine Analyse, keine Daten)
    • Speicherung der Mitgliedsdaten auf elektronischen Medien (verschlüsselt)
    • Papierakten in abgeschlossenen Gebäuden
  • Verarbeiten
    • Erfassen und Pflegen der Mitgliederdaten nach Genossenschafts-Gesetz (GenG)
    • Kommunikation mit Mitgliedern (Info-Brief, Einladungen, Zinsbescheide …)
    • Statistiken nach Regionalität (anonymisiert)
    • Mitgliederstatistiken und Auswertungen für Jahresabschlussbericht
  • Weitergeben
    • Steuerberater erhält Daten für Darlehensabrechnung
    • Bundesanzeiger als Jahresabschlussbericht
    • Meldungen an zuständige Behörden nur anonymisiert
    • Alle sonstigen Anfragen werden mit dem Hinweis DSVGO abgewiesen
  • Löschen
    • Aufbewahrung aller Daten mind. 10 Jahre aufgrund rechtlicher Vorgaben

Die vollständige Datenschutzerklärung der Rehfelde-EigenEnergie eG finden Sie auf unserer Internetseite: http://rehfelde-eigenenergie.de/datenschutz/

Jahresabschluss für 2017

Aus dem Jahresabschluss hier die wichtigsten Zahlen:
Die Genossenschaft hatte 2017 223 Mitglieder (43 kamen hinzu, 11 sind ausgeschieden). Die Genossenschaft beschäftigte auch 2017 keine Mitarbeiter, sämtliche Leistungen für die Genossenschaft und die Projekte wurden ehrenamtlich erbracht.
Die Bilanzsumme betrug am Jahresanfang 146.529 € und erhöhte sich zum 31.12.2017 auf 978,850 €.
Die finanziellen Verpflichtungen bestanden in

  • Geschäftsguthaben: 240.426 € , d.h. je Anteil 220,17 €
  • Nachrangigen Darlehen < 1 Jahr: 69.000 €
  • Nachrangigen Darlehen > 5 Jahre: 626.000 €

Der Bilanzverlust beträgt 16.338,37 €, dieser wird auf das folgende Geschäftsjahr vorgetragen. Daraus folgt, dass für 2017 gemäß Satzung § 21a (2) keine Zinsen auf die Geschäftsguthaben der Mitglieder ausgezahlt werden dürfen.
Der Vorstand schätzte die Entwicklung der Genossenschaft als sehr positiv ein. Vorstand und Aufsichtsrat wurden für das Geschäftsjahr 2017 durch die Generalversammlung einstimmig entlastet.
Den Jahresabschlussbericht können Sie beim vom Vorstand anfordern: info@rehfelde-eigenenergie.de

Wahl des Aufsichtsrats und Bestellung des Vorstands

Gemäß Satzung wird alle 3 Jahre der Aufsichtsrat neu gewählt und der Vorstand bestellt. Die bisherigen Aufsichtsratsmitglieder stellten sich erneut zur Wahl, weitere Genossenschaftsmitglieder kandidierten nicht. Der Aufsichtsrat wurde mit Mehrheit ohne Gegenstimmen gewählt. Er bestimmte in seiner ersten Sitzung die jeweiligen Funktionen im Aufsichtsrat und bestellte zugleich den neuen Vorstand:

Aufsichtsrat: Viktor A. Porodjuk, Vorsitzender; Heinz Kuflewski, stellv. Vorsitzender; Thomas Bosse, Matthias Gräf, Torsten Mertinkat

Vorstand: Bernd Bechly, Vorsitzender; Helmut Grützbach, stellv. Vors.; Dietrich v. Tengg-Kobligk

Wir wünschen dem Aufsichtsrat und dem Vorstand weiterhin eine erfolgreiche Arbeit für die Genossenschaft.

Ausblick auf 2018/2019

Dietrich v. Tengg-Kobligk gab einen Ausblick auf die nächsten zwei Jahre, hier die wesentlichsten Punkte aus seinem Vortrag:

  • Operative Betriebsführung Windenergie- und Solaranlagen konsolidieren. Dazu passte der sehr informative Vortrag zur technischen Betriebsführung von Herrn Stefan Weiss von der Denker & Wulf AG am Schluss der Veranstaltung.
  • Weiterentwicklung der Geschäftstätigkeit entlang der Vision der Genossenschaft,
  • Verzinsung der Genossenschaftsanteile,
  • Rehfelder Stromtarif mit günstigem Strom aus erneuerbaren Quellen,
  • Unterstützung der Gemeinde bei der Umsetzung des kommunalen Energiekonzepts, u.a. bei dem Projekt Wärmeversorgung Schule und Wohnblöcke,
  • Photovoltaik Freiflächen-Anlagen auf bis zu 3 Deponien bis 2019/2020,
  • Die Regionalplanung hat die Erweiterung des Windeignungsfeldes 26 Werder-Zinndorf beschlossen. Die Gemeinde wird den Zubau durch einen B-Plan steuern, die Genossenschaft unterstützt die Gemeinde beim Dialog mit den Investoren.

___________________________
Wir wünschen Ihnen eine schöne und erholsame Urlaubszeit!