rbb-klartext berichtet über unser Windprojekt

Moderatorin Astrid Frohloff bei der Anmoderation

Moderatorin Astrid Frohloff bei der Anmoderation

Das rbb-Magazin Klartext hat am Mittwoch, den 23.10.2013 abends um 22:15 Uhr unter der Überschrift „Windkraft spaltet – ein Dorf im Streit über selbstproduzierten Strom“ einen sechsminütigen Beitrag über Rehfelde und die Diskussion im Ort über die zwei geplanten Windräder berichtet. Es ist irritierend, dass die Überschrift über dem Videobeitrag gleich die Spaltung der Gemeinde herbei-reden will. Glücklicherweise ist die Realität ein wenig friedlicher.

So ein Fernsehbeitrag benötigt offenbar ein paar blumige Worte zur Einführung:

„Sonne, Wind und Scherereien – eine Gemeinde versucht die Energiewende im Kleinen.

Photovoltaikanlage auf der Turnhalle offiziell in Betrieb genommen*

Das Interesse der Schüler an der Elektrotechnik ist groß

Das Interesse der Schüler an der Elektrotechnik ist groß

Passend zu dem Ereignis der feierlichen Inbetriebnahme der neuen Photovoltaikanlage auf der Turnhalle der Rehfelder Grundschule schien gestern kräftig die Sonne. Bürgermeister Reiner Donath begrüßte die Gäste, darunter besonders zu nennen Schüler und Lehrer der Grundschule und Erzieher des Hortes. Vorstandsmitglied und Bauleiter Jürgen Köhler informierte danach umfassend über das erste Projekt der Rehfelde-EigenEnergie eG. Besonders anschaulich machte er dies für die Schüler, die ja die unmittelbaren Nutzer dieses Sonnenstroms sein werden. Da wurde gleich klar, wie dieser Sonnenstrom vom Modul auf dem Dach über Umformer und Kabel bis in die Steckdose und zum gerade laufenden Beamer kommt.

Jürgen Köhler hob hervor, dass dieser Tag sowohl Ende als auch Anfang einer Entwicklung in Rehfelde ist.

Montage der Photovoltaik-Anlage

Montage der Photovoltaik-Anlage

Ende deshalb, weil jetzt die lange Vorbereitungszeit mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen werden konnte und Anfang, weil mit dieser PV-Anlage erstmals Strom von der Genossenschaft erzeugt und geliefert wird und das Projekt der Anfang vieler weiterer Projekte sein wird. Das Projekt wurde übrigens komplett durch die Genossenschaft und ihre Mitglieder finanziert.

Die Schüler und die Pressevertreter konnten dann erleben, wie die Anlage offiziell noch einmal eingeschaltet wurde. Der eigentliche Netzbetrieb begann bereits eine Woche vorher.

Zu danken war der Gemeinde, den Gemeindvertretern und besonders dem Bürgermeister für die stetige Unterstützung während der Projektplanung, zu danken war den Firmen scn energy AG, Elektro-Lehradt und Fernmeldebau Strausberg für die perfekte Installation der Module, Kabel und Schaltanlagen und zu danken war auch den Vertretern der lokalen Presse, die in den vergangenen zwei Jahren die Arbeiten intensiv beobachtet und darüber objektiv berichtet haben.

*Dieser Beitrag wurde vom Autor am 20.09.2013 auf der Webseite der Gemeinde Rehfelde veröffentlicht

 

Großes Interesse bei der Inbetriebnahme der Anlage

Die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der Turnhalle

Aufbau-Team bei der Arbeit

previous arrow
next arrow
Slider